Freitag, 19. August 2016

Erlebnistag Deutsche Weinstraße

Eröffnung in Klingenmünster –

Schoppenandacht mit Bischof und Kirchenpräsident in Eschbach

Der Erlebnistag Deutsche Weinstraße am 28. August findet in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit den Kirchen statt.

Am Sonntag, den 28. August, verwandelt sich die Deutsche Weinstraße wieder in das Fest-Zentrum der Pfalz. Deutschlands älteste Weintouristik-Route wird für den Erlebnistag Deutsche Weinstraße von 10 bis 18 Uhr gesperrt. Die Strecke von Bockenheim im Norden bis Schweigen an der französischen Grenze gehört dann den Radfahrern, Inline-Skatern und Schoppenbummlern. Unter dem Motto „Himmlische Pfalz“ steht diesmal die Verbindung von Wein, Glaube und Kirche im Mittelpunkt. Viele Kirchen liegen direkt an der Weinstraße, Wegkreuze und Bildstöcke schmücken die Rebenlandschaft und mehrere Dutzend Pfälzer Weinlagen haben einen kirchlichen Bezug.

Die Pfarreien entlang der Weinstraße haben für den Erlebnistag ein beachtliches Programm auf die Beine gestellt: mit Himmlischen Orgelklängen, einem offenen Pfarrweingut, Blindverkostungen in Anlehnung an den Psalm 119 „Lehre mich das Gut des Verkostens und des Erkennens“, Pannenengeln und Flick-Aposteln, Malausstellungen in katholischen Kindergärten, Schoppen-Andachten, ökumenischen Fahrrad-Gottesdiensten, biblischen Szenen und vielem mehr. Außerdem erleben die Festbesucher Pfälzer Lebensfreude und genießen inmitten der malerischen Weinbergslandschaft himmlische Köstlichkeiten wie Pfälzer Wein und regionale Spezialitäten.

Eröffnet wird das längste Weinfest der Pfalz in Klingenmünster. Dort geben um 10 Uhr Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Kirchenpräsident Christian Schad von der Evangelischen Kirche der Pfalz gemeinsam mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer den Startschuss, bevor sie gemeinsam ein Stück auf der Weinstraße Richtung Eschbach radeln. Ebenfalls aufs Rad schwingt sich die Pfälzische Weinkönigin Julia Kren. Begleitet wird die Eröffnung von Glockengeläut und hunderten fliegenden Luftballons.

Als besondere Aktion werden Pfarreien und Kirchengemeinden in den Weinstraßen-Orten „Himmlische Häppchen“ anbieten. Für 5 Euro gibt es an diesen gekennzeichneten Stationen eine Kleinigkeit zu essen und den passenden Wein oder das passende Getränk dazu. An zwölf Stationen können die Radler beim Kauf der „Himmlischen Häppchen“ Stempel sammeln und an einem Gewinnspiel teilnehmen. Unter anderem wird ein Dinner für zwei Personen verlost, das Pfarrer Bernhard Braun aus Deidesheim zubereitet, Gewinner in 2010 der Kochsendung „Perfektes Dinner“.

Unser Dekan, Pfarrer Axel Brecht, der in 2015 als Gewinner der gleichen Kochsendung hervorging, wird im Klostergarten in Klingenmünster seine Himmlischen Häppchen, nämlich „Weinprinzessinnen – Pasteten“ anbieten.

Auch die kfd-Eschbach hat sich erfolgreich um einen der zwölf Himmlische-Häppchen-Stände beworben, dort gibt es ein „Paradiesisches Torten-Büffet“. 

Ebenfalls in Eschbach werden Bischof Dr. Wiesemann und Kirchenpräsident Schad nach ihrer Ankunft dort eine kurze ökumenische Schoppenandacht in der Kirche halten, bevor sie sich wieder auf den Weg machen. Wer weiß, ob sie sich nicht vorher von den Paradiesischen Torten verführen lassen...

Weitere Informationen:

www.pfalz.de/erlebnistag-deutsche-weinstrasse

www.bistum-speyer.de