Montag, 19. Juli 2021

Spendenaufruf für die Opfer der Flutkatastrophe

Hochwasserkatastrophe; Jörg Meyrer in Pfarrbriefservice.de

Liebe Gremienmitglieder in den Gemeindeausschüssen, des Pfarreirates und Verwaltungsrates,
liebe Besucher unserer Homepage.

In den vergangenen Tagen haben wir alle mal wieder erfahren müssen, welche gewaltige und zerstörerische Kraft unsere Natur aufbringen kann. Die Existenz von einem lebenslang aufgebauten Eigenheim wird innerhalb weniger Minuten zunichtegemacht, und das in unserem eigenen Land, in unserer unmittelbaren Umgebung.
Ich habe heute mit dem Stadtpfarrer von Ahrweiler, Pfarrer Jörg Meyrer telefoniert. Er ist mir ein langjähriger Freund und Wegbegleiter in Zeiten meines Studiums in Lantershofen (direktes Nachbardorf von Ahrweiler) geworden. Als geistlicher Begleiter und Exerzitienbegleiter hat er mich in meiner Berufung begleitet und gestärkt. So habe ich in diesen 4 Jahren viele Menschen schätzen lernen dürfen und auch Freundschaften schließen dürfen. So ist es mir heute ein großes Anliegen, die große Not „vor Ort“ direkt und unbürokratisch zu unterstützen. Auf einigen geposteten Nachrichten auf Facebook versucht Pfarrer Meyrer die aktuelle Situation darzustellen und aufzuzeigen, wie die Pfarrei vor Ort ihren Beitrag dazu leisten kann, den Menschen konkrete Unterstützung anzubieten und auch zu geben. Dabei seien Sachspenden nicht immer im Vordergrund.
Wenn auch Sie, Bekannte und Freunde einen kleinen solidarischen und christlichen Beitrag dazu leisten möchten, bin ich sehr gerne bereit Ihr Geld an die Pfarrei nach Ahrweiler zu überweisen. (Geldspenden können nach den Gottdiensten oder auch im Pfarrbüro abgegeben werden)
Selbstverständlich können sie Ihren Beitrag direkt an die betroffene Pfarrei überweisen. Hier die Bankverbindung der Pfarrei St. Laurentius Ahrweiler:

„Helft einander“
DE11 5776 1591 0501 4284 03

oder

„Laurentius Stiftung Ahrweiler“
DE31 5775 1310 0000 1643 92

(beides sind Kirchenstiftungskonten)
Jeder Cent wird ankommen und gebraucht.

Gerne beantworte ich nach meinem besten Wissen Ihre offenen Fragen und würde mich auf eine große und breite Unterstützung freuen.

Ihr Pfarrer

Marco Gabriel