Geschichte der Pfarrei

Ehem Benediktinerabtei. Gründung dem Merowingerkönig Dagobert I. zugeschrieben. Um 780 wird der Sp Bi Fleido als Abt des Kl Clingo oder Plidinfeld genannt. Rhabanus Maurus, Erzbi von Mainz (847-856), baute das von Brand heimgesuchte Kl wieder auf. Das Kl hatte damals eine SalvatorKi, eine MichaelsKi. Um 1100 unter Abt Stephan Neubau der Ki (Westbau mit Turmstümpfen steht noch). 1491 wurde die Abtei von Papst Innozens VIII. in eine Chorherrenstift umgewandelt. 1567 Säkularisation des Stiftes durchden kurpfäl KlVogt; Reformation. 1684 Wiedereinführung d kath Kultes: Die StiftsKi wird PfKi. 1737 Abbruch des alten Münsters und Neubau einer BarockKi unter dem kurfürstl Baumeister Valerius. Im MA gehörte die Pf zum Landkap Herxheim, seit 1731 zum Landkap Arzh (Bistum Speyer), 1801-1817 zur Diöz Straßburg, seit 1822 zum Dek Bergz (Bistum Speyer).

Quelle Handbuch des Bistums Speyer